„dieser Raum ist nicht einer – es sind viele“
Schauraum und Werkraum. Atelier und Galerie. Labor und Spielwiese. Ein bespielbarer Interaktionsraum verschiedener Disziplinen und Genres.
Ein Zwischenraum von Design und Kunst.

   

 

 

_ COMBINAT SALE GRANDE FINALE!

 

_Combinat SALE! 

 

Ausgesuchte Teile aus den Kollektionen von PITOUR, ARTISTA, PLURAL NI-LY und KM/A sind nur noch im Februar zu Spezialpreisen zu haben.

Aber Achtung! Da die Produktion der Mode in den hauseigenen Ateliers stattfindet, stehen diese nicht für Rabattschlachten bereit. Sorgsam ausgewählte Materialien und eigenhändige Produktion jedes einzelnen Stückes stehen für unsere Standards punkto Nachhaltigkeit im Öko-Kreislauf. Genauso stehen unsere KundInnen für bewusste und langfristige Kaufentscheidungen.

 


 

_ ALLES WALZER! LET´S WALTZ mit PITOUR!

_LET'S WALTZ mit PITOUR

 

Für die Ballsaison hat PITOUR, aka Maria Oberfrank mit der Wiener Textildesignerin Rosa Gianesin eigens eine neue Linie entwickelt, deren Musterwelt in die Welt des Fin de Siècle und der Wiener Secession eintaucht und dem Savoir vivre nachspürt.

Zitate des Wiener Jugendstils, die nach wie vor eine große Rolle im Wiener Strassenbild spielen, wurden weiterentwickelt und zu neuen Mustern komponiert. Diese wurden händisch mittels Siebdruckverfahren auf Seidensatins in mehreren Farben in Wien bedruckt. Daraus entstanden Schnitte, die längst vergangene Zeiten zitieren und zu fliessenden Abendkleidern verarbeitet wurden. Diese Kleider sind perfekt für die Wiener Ballsaison, die mit dem Opernball ihren Höhepunkt erreicht.


 
 

_Gastdesignerin EDITH AGAY

_ EDITH AGAY

 

Ausstellung von Mittwoch, den 1.2. bis Samstag, den 18.2.2023

Die in Wien lebende austro-ungarische Designerin Edith Agay studierte bei Helmut Lang, Marc Bohan (Dior) und Jean-Charles de Castelbajac an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Seit 1998 präsentiert sie ihre Kollektionen und Projekte regelmäßig international. Für Edith Agay ist Mode Architektur für den Körper, ihre Hinwendung zu geometrischen Prinzipien führt zu strengen Silhouetten, die mit verspielt-femininen Elementen versetzt sind. Die reduzierte Eleganz ist das Markenzeichnen für die Designerin.

Ihre individuell anpassbaren Kreationen sollen vor allem „der Feier des Moments“ dienen.

Im Combinat präsentiert sie von 1.-18.2. für die Ballsaison ihre Abendkleider Kollektion.

Am 2. Februar ist Edith Agay auch persönlich anwesend und es gibt an diesem Tag für jedes Kleid minus 20% auf ihre Teile.
www.edithagay.com


 
 

_ Gastdesignerin TIN-G


_ TIN-G

 

Die Taschendesignerin TIN-G verlängert ihre Präsentation im Combinat noch bis 18.2. Tin-G's  vegane Taschen-Kollektion wird aus selbst entwickeltem, ultraleichten veganen "Leder" im Burgenland im eigenen Atelier gefertigt. Jede Tasche wiegt max. 200gr.

Das für die Tin-Gs verwendete Material ist aus eigener Entwicklung, es sieht aus wie Leder, ist aber keines. Ultraleicht, vegan und sehr fein in der Haptik.

Wasserabweisend, wärmebeständig und bis 30 Grad waschbar.

Das Grundmaterial wird mit organisch abbaubarem Material auf Maisbasis veredelt. Mit ihrem innovativen Verfahren hat TIN-G bereits Nominierungen für den „Burgenländischen Innovationspreis“ und „Heute For Future Award“ eingestreift.
Jedes Teil (Tasche, Henkel, Gurt , Lasche, usw.) ist in 26 Farben mach- und variierbar, daraus ergeben sich Millionen Kombinationsmöglichkeiten..

Weiters können die TIN-Gs vollkommen individuell betextet oder bebildert werden.


 
 
 
 

_ find us on facebook: fb

_ find us on instagram: insta